HAUSMITTEL - GESUNDHEIT - DATENBANK

Anzahl Hausmitteleinträge: 138   Anzahl Rubriken: 7

| Alle Rubriken |

Gesundheit - Hausrezepte
--
Alte Hausrezepte fĂĽr Ihre Gesundheit
--
anfang zurück 1 2 3 4 weiter ende
--
OHRENSCHMERZEN
Eine halbe oder eine kleine Zwiebel ganz klein hacken. Dann in ein kleines Tuch, zum Beispiel ein Taschentuch, legen. Anschliessend mit Pflasterstreifen zusammenkleben und auf das Ohr legen. Bei sehr kleinen Kindern sollte man das Zwiebelpäckchen mit einem Schal festbinden, damit es nicht verrutscht. Dieser Umschlag sollte einige Stunden einwirken.

Petersilienpflaster:
Bei Ohrenschmerzen hilft ein Petersilienpflaster: 1 grosse Handvoll frische Petersilie zerquetschen, in etwas Mull oder Gazeeinschlagen und sofort auf das Ohr legen. Abdecken und längere Zeit einwirken lassen.
~~~~.~~~~
EITRIGE OHREN (OHRENSCHMERZEN)
Gekochte, verdrückte Kartoffeln so heiss wie möglich in ein Taschentuch wickeln und ans Ohr halten. Öfterswiederholen.
~~~~.~~~~
NERVOSITĂ„T, INNERE UNRUHE
Bei innerer Unruhe, Nervosität, empfiehlt sich ein nicht zu heisses Vollbad. Dieses kann mit einem starken Sud von Melisse angereichert werden.

Täglich zwei Tassen Johanniskrauttee trinken. Abends zwei Kaffeelöffel Bienenhonig einnehmen. Vor dem Schlafengehen warme Salzfussbäder.

Baldrian beruhigt. Es gibt Baldrianwurzeln zum Teekochen, Tinktur zum tropfenweisen Einnehmen und Dragées - in der Apotheke.
~~~~.~~~~
NASENBLUTEN
Kalte Umschläge im Nacken und ein kaltes Getränk helfen. Bei Kälte ziehen sich die Blutgefässe zusammen.

Essiggetränkte Watte in die Nasenlöcher schieben. Nase von aussen kühlen.

Das nichtblutende Nasenloch zuhalten, aufrecht sitzen und durch das blutende Nasenloch atmen. Blut abfliesen lassen.
~~~~.~~~~
MUNDGERUCH
Wenn keine medizinischen Gründe die Ursache ist, können folgende Methoden Abhilfe schaffen:

das zerkauen von Walcholderbeeren, zerkauen von Kaffebohnen, zerkauen von frischer Petersilie.
~~~~.~~~~
HUSTEN
Schwarzen Winterrettich aushöhlen und mit Kandiszucker füllen. 24 Stunden ziehen lassen. Dann den Saft löffelweise einnehmen.

Hustensaft: eine Handvoll Thymian, Pfefferminz und Spitzwegerich in einem Liter Wasser kochen und durch ein Tuch seihen (evtl. zwei Johannisbrote mitkochen). AbgekĂĽhlten Sud mit reichlich Honig sĂĽssen.

Gesunde Spitzwegerichblätter mit einem Liter Wasser aufkochen und ziehen lassen. Blätter abseihen und den Sud mit 500 g Kandiszucker so lange kochen, bis er dickflüssig ist (etwa wie Honig). Mehrmals täglich teelöffelweise einnehmen.

Eine mittelgrosse Zwiebel ausdrücken und die Flüssigkeit in ein Glas heisse Milch einrühren. Einen Esslöffel Honig hinzugeben, in der Milch auflösen, schluckweise trinken!
~~~~.~~~~
REIZHUSTEN
Gegen Reizhusten: HolunderblĂĽtentee mit Honig gesĂĽsst. Heiss in kleinen Schlucken trinken.
~~~~.~~~~
HEISERKEIT
Saft einer Zitrone mit einem halben Teelöffel Meersalz und einem Glas warmem Wasser mischen und mehrmals täglich gurgeln.
~~~~.~~~~
HĂ„MORRHOIDEN
Gegen unangenehme Beschwerden helfen Sitzbäder in einem Eichenrindensud. Etwa ein Pfund getrocknete Eichenrinde wird in 5 Ltr. Wasser aufgekocht und noch 30 Min. lang bei geringer Wärmezufuhr weiter gekocht. Die Flüssigkeit wird danach durchgeseiht. In dem noch gutwarmen Sud nimmt man vor den Zubettgehen eine halbe Stunde lang ein Sitzbad. Nach einigen Wochen ist bereits ein Erfolg festzustellen
~~~~.~~~~
HALSWEH
Den Saft einer viertel Zitrone in etwa 1/8 Liter warmes, zuvor abgekochtes Wasser geben. Mit der ungesüssten Mischung dreimal täglich gurgeln.
~~~~.~~~~
--
anfang zurück 1 2 3 4 weiter ende
--
nach oben